Warum sehnen sich so viele nach dem Meer, warum geht uns beim Anblick des Ozeans das Herz so sehr auf? Ist es die unendliche Weite, die Größe, die Tiefe? Das faszinierende, glitzernde Lichtspiel von Sonne und Wolken auf den Wassern und den sich brechenden Wellen? Wer sich dem aussetzt, wird körperlich erfahrbar angefasst und berührt von der Kraft und Energie der Elemente. Sie vitalisieren und beleben, sie erfrischen Geist und Seele.

„Das Meer ist alles", schrieb Jules Verne vor 150 Jahren in seinem weltberühmten Roman 20.000 Meilen unter dem Meer. Doch das Meer ist auch unberechenbar und gefährlich. Die Menschheitsgeschichte ist voller Erzählungen über Fluten, Überschwemmungen, Tsunamis.
Aber auch das Meer selber ist bedroht, durch die Folgen der Globalisierung, die vor 500 Jahren mit Kolumbus begann. Ein halbes Jahrtausend nach ihm umrunden Menschen auf Luxusschiffen den Globus, Tendenz steigend. Erweitert das Horizonte? Oder beschleunigt diese Art des Reisens das weltweite ökologische Desaster?

Christoph Störmer, unser Experte heute Abend, mag das Meer. Einmal im Jahr ist er auf Helgoland. Er hat auf einem Containerschiff den Nordpazifik überquert. Und er war als Bordseelsorger auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs und hat darüber kürzlich ein Feature beim NDR gemacht.

Der Abend wird kein Reisebericht sein, sondern eine Auslotung der Tiefen und Untiefen des Wassers, kulturgeschichtlich, anthropologisch, religiös.
Und es wird Raum sein für die Sehnsüchte und Ängste, die jeder mitbringt zu diesem Abend.

 

Wer etwas früher kommt (ab 18Uhr), kann sich vorab mit einer leckeren „Stulle" stärken und als Talk-Begleitung, empfehlen wir gern unsere Weine.

Es gibt Abende, die sind zwar klasse aber nicht "class-isch": ein Theaterabend zum Beispiel oder unser Philosophenstammtisch oder ein Talk oder ein Neurosenabend oder eine interaktive Lesung oder... Specials sind eben besonders und auch sie vermitteln nützliche und hilfreiche Ideen fürs Leben.

Für alle, die neben Hunger auf Ideen fürs Leben auch etwas für den Magen wünschen, serviert unsere kleine Gastronomie leckere Snacks. Dazu empfehlen wir gerne einen Wein und selbstverständlich gibt's auch Kaffee, Tee oder Softdrinks. Geöffnet haben wir immer 90 Minuten vor einer Veranstaltung und danach bis mindestens 22Uhr, übrigens auch unabhängig von einem Eintrittsticket.

Das sollten Sie mitbringen: Seien Sie frei von Erwartungen und lassen Sie sich inspirieren.

Brainery - Ideen fürs Leben
Bäckerbreitergang 12
20355 Hamburg


U-Bahn: Gänsemarkt

Bus: Linie 3 - Brahmsplatz

Estimated runtime 2h
  • Einlass 18 h
  • Beginn 19.30 h
  • Event Ende 21.00 h
  • Ladenschluss 22 h