Vielleicht ist Aussteigen ein Trend. Für Katharina Afflerbach ist es eine Lebensentscheidung. Als sie nach zwölf verrückten Jahren in der Kreuzfahrt- und Hotelbranche die Entscheidung trifft, sich selbstständig zu machen, möchte sie den Übergang vom alten ins neue Leben auf besondere Weise begehen. Schließlich sollen es die Berge sein, die stillen Heiler, die ihr während ihrer Hamsterrad-Karriere schon so manches Mal geholfen haben. Sie kündigt Job, Wohnung und Yogakurs, steht vom Bürostuhl auf, wacht auf der Alp auf 1.640 Metern wieder auf, und Erfolg ist plötzlich, wenn der Stall sauber ausgemistet ist.

„Du weißt gar nicht, wie stark du bist." Die Worte ihres Alphirten lassen Katharina Afflerbach nicht mehr los. So wie die genauso einfachen wie kraftvollen Rhythmen im Mikrokosmos Alp: Aufstehen mit den Tieren. Heumachen bei Heuwetter, Holzmachen, wenn Holz gebraucht wird. Das Loch im Zaun reparieren, hirten, melken, käsen. Die Welt dort oben ist überschaubar, alles hängt mit allem zusammen. Die Kuh ist nicht schneller gemolken, wenn man an ihr zieht. Perfektionismus weicht Pragmatismus. Prestigefragen gibt es nicht. Am Berg bist du froh, wenn du dich aufeinander verlassen kannst.

Endlich erfährt die Kölnerin wieder, wie es ist, den Dingen die Zeit zu geben, die sie brauchen, und etwas mit Liebe zu tun. Genau das fehlte ihr so sehr in den Karrierejahren zuvor, ohne dass sie es hätte benennen können: Entschleunigung und Wertschätzung.

Nach ihrem ersten Alpsommer zog die damals 37-Jährige wieder bei ihren Eltern in ihrem alten Kinderzimmer ein, um von hier aus neu durchzustarten. Zwei weitere Sommer verbrachte sie als Sennerin in der Schweiz, zwischen ihren beiden Leben, die sie beide liebt, pendelnd. Besonders schwer wird der dritte Bergsommer: Kurz vorher verliert sie ihren kleinen Bruder durch einen tragischen Unfall. Heute kuschelt sie weiterhin dann und wann mit den Ziegen und Kühen. Doch in eine Rolle, eine Schublade, lässt sie sich nicht mehr pressen. Den Begriff „Aussteigerin" mag sie übrigens nicht. Denn als sie auf der Alp war, ging ihr Leben ja weiter. Und wie!

Ganz schön slow, ganz schön tief, ganz schön mutig. Ganz schön frei.

 

Wer etwas früher kommt (ab 18Uhr), kann sich vorab mit einer leckeren „Stulle" stärken und als Talk-Begleitung, empfehlen wir gern unsere Weine.

Katharina Afflerbach

fühlte sich wie gefangen in einem Hamsterrad. Zwar war sie mit Ende dreißig beruflich erfolgreich als Marketingspezialistin, aber 2014 entschied sie sich für einen Reset. Sie kündigte ihren Job, löste ihre Wohnung auf, ging für die Sommermonate auf eine Schweizer Alp.

Für unsere ExpertTalks laden wir Gäste aus den verschiedensten Disziplinen ein. In 90 Minuten gehen wir gemeinsam einem Thema auf den Grund und nehmen Anregungen, Inspiration und Ideen mit nach Hause. Ja, die Sache mit den Experten, ein schon fast inflationär gebrauchter Begriff. Aber wie soll man jemanden nur nennen, der sich in einem Thema gut auskennt, darüber Vorträge hält; der recherchiert, evaluiert, kritisch hinterfragt und häufig sogar Bücher, ja Bestseller, darüber schreibt? Uns jedenfalls haben die „ExpertBrains", wie wir sie hier liebevoll und wertschätzend nennen wollen, schon inspiriert und hoffentlich auch bald euch!


Dauer 90 Minuten oder 2,5 Stunden

Ob eine oder fast doppelte Spielfilmlänge, das Thema ist in meinem Leben gerade relevant und ich möchte mich gerne intensiver damit auseinandersetzen. Mich interessiert, was außer meiner Familie, Freunden oder Kollegen die Experten der Brainery dazu sagen. Zudem komme ich diesen selten so nahe, da möchte ich die Gelegenheit gerne wahrnehmen.

Für alle, die neben Hunger auf Ideen fürs Leben auch etwas für den Magen wünschen, serviert unsere kleine Gastronomie leckere Snacks. Dazu empfehlen wir gerne einen Wein und selbstverständlich gibt's auch Kaffee, Tee oder Softdrinks. Geöffnet haben wir immer 90 Minuten vor einer Veranstaltung und danach bis mindestens 22Uhr, übrigens auch unabhängig von einem Eintrittsticket.

Brainery - Ideen fürs leben
Bäckerbreitergang 12
20355 Hamburg


U-Bahn: Gänsemarkt

Bus: Linie 3 - Brahmsplatz

Estimated runtime 90 Minuten
  • Einlass 18 h
  • Beginn 19.30 h
  • Event Ende 21 h
  • Ladenschluss 22 h