Klimawoche: Biokohle – eine Möglichkeit zur Einlagerung von CO2?

em Verfahren der "Hydrothermalen Carbonisierung" (HTC) der natürliche Prozess der Kohleentstehung technisch nachgeahmt werden, um Biokohle herzustellen. So kompliziert wie der Name der Technologie klingt, so einfach ist das Verfahren selbst. Biogene Rest- und Abfallstoffe wie Gräser, Laub, Pflanzenreste oder auch Gärreste aus der Biogasanlage, Klärschlamm oder Bioabfall aus der grünen Tonne werden ähnlich wie in einem Dampfkochtopf bei Temperaturen um 200 °C "gekocht". Das nach wenigen Stunden entstehende Produkt, die Biokohle, ist wie Biogas als erneuerbarer Energieträger verwendbar.

In Hinblick auf den Klimawandel ist Biokohle besonders interessant. Die verwendeten Pflanzen haben zuvor im Prozess der Photosynthese der Luft Kohlenstoff entzogen (in Form von CO2) und dieser könnte in Form von Biokohle in Böden eingelagert werden. Dort wäre der Kohlenstoff über einen langen Zeitraum gespeichert und dabei sogar nützlich. Denn ähnlich wie Torf, das als Zusatzstoff in jeder guten Gartenbauerde verwendet wird und eine Vorstufe in der natürlichen Kohleentstehung ist, kann auch Biokohle gut Wasser und Nährstoffe binden. Statt also Kohlenstoff über die Verbrennung von fossiler Kohle in die Atmosphäre zu bringen, wird durch Biokohle genau das Gegenteil möglich: Biokohle kann verwendet werden, um der Atmosphäre effektiv CO2 zu entziehen. Spätestens hier wird klar, dass Biokohle alles andere als absurd ist.

In dem Vortrag wird das Verfahren der HTC erläutert und dabei immer wieder über den berühmten Tellerrand hinaus geschaut – insbesondere in Richtung Klimawandel.

 

Anmeldungen bitte an: Eventbrite

Wer etwas früher kommt (ab 18Uhr), kann sich vorab mit einer leckeren „Stulle" stärken und als Talk-Begleitung, empfehlen wir gern unsere Weine.

Anmeldungen bitte über diesen Link in Eventbrite

Viele Menschen wollen etwas Konkretes für eine nachhaltige Entwicklung tun und ihr Leben umweltfreundlicher gestalten, stehen dabei jedoch einem unübersichtlichen Angebot seriöser, aber auch unseriöser, technologischer Lösungen und Dienstleistungen gegenüber. Es gibt bereits eine Vielzahl von erfolgreichen Technologien und Geschäftsmodellen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit.

Im Rahmen der Klimawoche sollen diese nachhaltigen Ideen den berühmten „Otto Normalverbraucher" motivieren umzudenken, innovativ und vor allem richtig zu handeln. Die Klimawoche ist eine zeitgemäße und publikumswirksame Interaktions-, Integrations- und Kommunikationsplattform von aktuellen und künftigen Lösungen zum Erreichen einer nachhaltigen Welt.

Mehr unter https://www.klimawoche.de/

Das Innovationskonzept Cradle to Cradle, übersetzt „von der Wiege zur Wiege", steht für kontinuierliche Stoffkreisläufe und positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind. Dies umfasst die Nutzung erneuerbarer Energien, um Kreisläufe zu ermöglichen.

Der Cradle to Cradle e.V. hat das Ziel, die C2C Denkschule in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, zu etablieren. Mit mittlerweile mehr als 400 Aktiven, die in 36 Regionalgruppen bundesweit organisiert sind, tragen sie die Idee von Cradle to Cradle in die Bevölkerung.

Der Cradle to Cradle Kongress ist die weltweit größte Cradle to Cradle-Plattform – hier trifft die C2C Community jährlich auf zentrale Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Foren, Vorträge und Expert*innengespräche bieten Raum für Austausch und Vernetzung.

https://www.c2ccertified.org/about

Für alle, die neben Hunger auf Ideen fürs Leben auch etwas für den Magen wünschen, serviert unsere kleine Gastronomie leckere Snacks. Dazu empfehlen wir gerne einen Wein und selbstverständlich gibt's auch Kaffee, Tee oder Softdrinks. Geöffnet haben wir immer 90 Minuten vor einer Veranstaltung und danach bis mindestens 22Uhr, übrigens auch unabhängig von einem Eintrittsticket.

Brainery - Ideen fürs Leben
Bäckerbreitergang 12
20355 Hamburg


U-Bahn: Gänsemarkt

Bus: Linie 3 - Brahmsplatz

Estimated runtime 1 h
  • Einlass 18 h
  • Beginn 20 h
  • Event Ende 21 h
  • Ladenschluss 22 h