Pia Schaf - SUV

Wer uns persönlich kennt weiß, wie wichtig uns die Themen soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, der Tierschutz und auch der Umweltschutz sind.

Die Philosophie sagt, es sind die Fragen, auf die es ankommt.
Ich hätte da eine: meint ihr mich?

Wir fahren einen SUV, also einen Yeti, 7 Jahre alt, 150 Tsd Kilometer auf dem Tacho, Durchschnittsverbrauch 6,5 Ltr., Diesel, 4x4.
Wir wohnen auf dem Land, im Wald. Unser Hund Willi hat genügend Platz im Auto (bei der heute üblichen Bauweise passen nur noch kniehohe Fellnasen).
Ohne den Wagen komme ich nicht zum Metronom. Mit diesem fahre ich nach Hamburg, 42km zum Hbf, 2 Stationen mit der U-Bahn, den Rest zu Fuß, in unsere Brainery – wenn er denn fährt. Das Ganze dann auch wieder zurück, wenn er fährt ... Der Herbst steht vor der Tür. Es braucht nicht viel Wind, um die Bahn ins Straucheln zu bringen – und wieder eine Nacht, die ich nicht nach Hause komme.
Seinerzeit haben wir uns für den Diesel entschieden, weil er das Auto mit der niedrigsten Emissionsrate war. Doch VW hat gelogen. Nun stimmt die Rate nicht mehr und der Frust ist groß. Für weniger als 1500 Euro (und bei Zulassung könnte es billiger werden), könnte jeder Diesel sauber sein, geradezu emissionsfrei. Doch wer soll das bezahlen? Ich würde es tun! Solange die Autokonzerne befürchten, dass sie es zahlen müssten, wird das nicht passieren.
Interessiert es jemanden, dass wir aus unserem Müll Diesel herstellen können? Das passiert schon – ist jedoch zu „teuer". Was ist eigentliche teuer?
Zu teuer scheint den Schiffen der Landstrom zu sein, wenn sie im Hafen liegen. Deswegen nutzen sie ihren Diesel und Schweröl. Rund 40 Prozent aller Stickoxide in Hamburg werden durch die Schifffahrt verursacht, heißt es im Luftreinhalteplan der Hansestadt. – (Quelle: https://www.shz.de/16912511 ©2019)
Stattdessen wird nun auf Elektro-Mobilität gesetzt. Über die Produktion wird viel geschwiegen, auch, über die verwüsteten und vergifteten Landstriche und die Arbeitsbedingungen der Menschen. Elektroautos sind für die Umwelt außerdem nur dann gut, wenn sie mit Wind-, Wasser- oder Solarstrom unterwegs sind. Und wie entsorgen wir die Batterien? Packen wir die auch unter „den Teppich", so wie die Brennstäbe?
Die Behörden unterscheiden zwischen SUV und Geländewagen. Der oft zitierte „Porsche" ist ein Geländewagen, kein SUV. Und er hat einen Hybrid-Antrieb. Tesla und Jaguar gönnen sich einen Elektroantrieb. Umweltschutz scheint auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten zu sein.
Ich hätte gern einen Emissionsfreien Nah- und Fernverkehr. Für alle!

Sollen wir SUVs verbieten?
Was ist mit den ganzen hochmotorisierten Cabrios, Coupés, Kombis, die durch die Stadt und über die Autobahn jagen?
Wo bleibt die Geschwindigkeitsbegrenzung auf unseren Autobahnen?
Und wenn ich so nachdenke, ich habe noch ein paar Fragen ...

#wennnichtjetztwanndann #einefragederhaltung #erstdenkendannreden #piaschaf #brainery #knowyourself